Gefördert werden vorzugsweise Schülerinnen und Schüler, die die Einführungephase der gymnasialen Oberstufe besuchen, die mindestens befriedigende Leistungen in der Schule erreichen und deren Eltern es schwerfällt einen langen Ausbildungsweg zu finanzieren. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten sich gesellschaftlich engagieren.

Back to top